Wir über uns

Die Raiffeisen-Waren Ringe-Wielen-Georgsdorf eG ist eine typische ländliche Genossenschaft.

Das Unternehmen ist gegliedert in einen Hauptsitz Ringe, Raiffeisenstraße 45, 49824 Ringe,
der Zweigstelle Wielen, Dorfstraße 22-24, 49847 Wielen,
der Zweigstelle Georgsdorf, Adorfer Straße 8, 49828 Georgsdorf
und der Zweigstelle Emlichheim, Emslandstr. 12, 49824 Emlichheim
sowie der Zweigstelle Itterbeck, Hauptstraße 10, 49847 Itterbeck.

Die Aktivitäten des Unternehmens werden in zwei Sparten unterteilt, in Lager- und Streckengeschäfte.
Das Lagergeschäft beinhaltet den Handel mit gesackten Futtermitteln, losen Futtermittel, Futtermittelzusatzstoffe und Vormischungen, Getreide, Mineraldünger, Saatgut und Pflanzenschutzmittel sowie den Vertrieb in unseren Grenzland-Märkten (Artikel für Haus, Hof und Garten) und Tankstellen.
Zu den Streckengeschäften gehört der Handel mit losen Futtermitteln, Heizöl, Diesel und Mineraldünger.

Blättern Sie doch einmal unsere Broschüre durch, und erfahren Sie so mehr über unser Unternehmen!  

>> zur Broschüre!

Werfen Sie einen Blick in unsere Chronik, und erfahren Sie so viel Wissenwertes über unsere Genossenschaft. Die Chronik entstand im Jahre 2013, anlässlich unseres 100 jährigen Bestehens!   

>> zur Chronik!

Die jetzige Raiffeisen-Waren Ringe-Wielen-Georgsdorf eG ist durch Fusionen in den Jahren 1996 und 2000 entstanden. In 1996 sind die Raiffeisen - Waren Georgsdorf eG und in 2000 die Raiffeisen-Waren Wielen eG mit der Raiffeisen-Warengenossenschaft Großringe eG verschmolzen. Der Warenumsatz der jetzigen Genossenschaft betrug 2014 insgesammt 32,2 Millionen Euro und die Bilanzsumme erreichte ca. 11 Millionen Euro.

Die Vorsitzenden von Vorstand und Aufsichtsrat sind Helmut Meinderink, Kleinringe (Vorstand) und Gerhard Plöns, Wielen (Aufsichtsrat).

Die Historie der drei Genossenschaften stellen wir hier kurz vor:

Raiffeisen-Warengenossenschaft Großringe eG
Am 3. Januar 1913 wurde die Raiffeisen-Warengenossenschaft Großringe eG als "Landwirtschaftlicher Konsumverein Großringe" von 43 Personen gegründet. In der Bevölkerung von Ringe und Umgebung ist der Name "Konsum" bis heute erhalten. Die wichtigste Aufgabe in den Anfangsjahren war die Versorgung der Mitglieder mit Dünge- und Futtermitteln. Nach den entbehrungsreichen und schwierigen Jahren der beiden Weltkriege entwickelte sich die Genossenschaft nach der Währungsreform 1948 zu einer modernen und leistungsfähigen Genossenschaft. Seit nunmehr über 100 Jahren bietet die Genossenschaft den Mitgliedern und Kunden eine breite Palette an landwirtschaftlichen Bedarfsartikeln und Dienstleistungen an. Der Umsatz bis zur Fusion 1996 betrug 14.5 Millionen DM und die Bilanzsumme erreichte 5,7 Millionen DM.

Raiffeisen - Waren Georgsdorf eG
Diese relativ junge Genossenschaft wurde am 28. November 1988 gegründet. Sie ist aus der Warenabteilung der ehemaligen Raiffeisenkasse Georgsdorf, die mit Wirkung vom 1. Januar 1989 von der Volksbank Hoogstede übernommen wurde, hervorgegangen.
Bis zur Fusion 1996 erreichte die Genossenschaft einen Umsatz von ca. 5 Millionen DM und eine Bilanzsumme von ca. 1,3 Millionen DM.

Raiffeisen - Waren Wielen eG
Die damalige Genossenschaft wurde am 20. Dezember 1911 als "Molkereigenossenschaft Wielen-Ratzel eGmuH" von insgesamt 65 Mitgliedern gegründet. Nach drei Umfirmierungen wurde sie 1974 in Raiffeisen-Waren Wielen eG umbenannt. 1990 wurde der "Landhandel Itterbeck" übernommen und wird seitdem als Zweigstelle geführt.
Die eigene Milchverwertung wurde 1974 eingestellt, nachdem die Milch zuerst an die Molkerei Uelsen geliefert wurde, wird sie seit 1983 von der "Kooperative Milchverwertung Emlichheim" vermarktet.
Bis zur Fusion im Jahre 2000 erreichte die Genossenschaft einen Umsatz (incl. Milch) von 18,5 Millionen DM und eine Bilanzsumme in Höhe von ca. 5,5 Millionen DM.